Neu im Bücherschrank (166): Hans Bemmann – Stein und Flöte

Dieser in bes­timmten Kreisen als Klas­sik­er ange­se­hene Schinken lag 20 Jahre irgend­wo im Büch­er­schrank, weil mich nie inter­essiert hat, was einem Dödel in ein­er Phan­tasiewelt passiert. Hätte bei Reue aber noch irgend­wo eine gebun­dene Aus­gabe.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.