Fakten sind kein Kinderspiel

Irgend­wie auch merk­würdig, dass man beim Lokalblatt immer die Lat­te hochhän­gen möchte, wie hier in der heuti­gen Selb­st­be­wer­bung:

Fak­ten sind kein Kinder­spiel!

Ver­trauensvoll, gut recher­chiert und auf Fak­ten basierend. Wir machen unsere Arbeit für dich trans­par­ent.

Und passend dazu reißt man sie mit diesen Artikel dank der Über­schrift:

Kleine Tolle Knolle“ wird wegen Gesund­heit­samt kom­plett abge­sagt

Die Ver­anstal­tung wurde nicht wegen des Gesund­heit­samtes abge­sagt, son­dern weil der Ver­anstal­ter die Bedin­gun­gen für eine solche Ver­anstal­tun­gen nicht erfüllen kon­nten.

Weiterlesen

R.i.p. IVZ-Themenwelten

Gestern noch geunkt, dass das neue Ange­bot der IVZ der Tod der IVZ-The­men­wel­ten bedeuten musste, heute kommt per Ban­ner auf der Seite der The­men­wel­ten die Bestä­ti­gung: Seit 2015 offiziell angedacht, 2017 ins Leben gerufen, ist nach nicht ein­mal drei Jahren am 7. Okto­ber Schluss mit der Seite, an der bei der IVZ Jobs gehangen haben sollen, wenn man dem Geschäfts­führer glaubt:

Euer monatlich­er Gehaltss­check hängt davon ab, dass dieses Pro­jekt erfol­gre­ich ist.”

Schon 2017 wun­derte ich mich:

Seit Wochen rät­seln diejeni­gen in Ibben­büren, die es inter­essiert, was die IVZ mit der neuen Inter­net­seite über­haupt will

Man kon­nte damit zwar bun­desweit bei Medi­en­schaf­fend­en Inter­esse weck­en, aber daheim juck­te es dann doch kaum jeman­den, einzelne Lokalteile für 3€ lesen zu kön­nen.

Der Geschäfts­führer träumte,

dass die Leute eine Nähe zum Pro­dukt entwick­eln kön­nen, so dass sie irgend­wann nicht anders kön­nen, als dafür zu bezahlen. Kluge Köpfe bei Microsoft haben das schon vor vie­len Jahren erkan­nt. Heute möchte nie­mand auf Win­dows verzicht­en. Wenn ich diesen Punkt auch mit den ‚The­men­wel­ten‘ erre­ichen kön­nte, dann haben wir gewon­nen.“

Ihr habt ver­loren. Fefe beschreibt die Mark­t­strate­gie von Microsoft “Nähe zum Pro­dukt entwick­eln” übri­gens so:

Soft­wa­reen­twick­lung ist heutzu­tage darauf opti­miert, möglichst schnell ein möglichst beschissenes Pro­dukt auf den Markt zu rotzen, und dann die Kun­den in den Lock-In zu zwin­gen und ihnen für die “Wartung” über die Jahre die Kohle aus der Tasche zu ziehen. Das Mod­ell, dass man den Leuten ein gutes Pro­dukt verkauft, das keine Wartung braucht, gibt es gar nicht mehr.

Insofern ist ja alles gut gelaufen.

Weiterlesen

Neustart der IVZ-Seite

Beim Lokalblatt will man wieder ein­mal alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen. Auf ein­er neu gestal­teten Inter­net­seite samt App kann man sowas tun:

Per­son­al­isierung: Passen Sie den Inhalt auf der Start­seite und in den Ressorts mith­il­fe von Fil­tern nach Ihren Inter­essen an — dauer­haft oder für nur einen Web­site-Besuch.

Sie kön­nen eine per­sön­liche Merk­liste mit Artikeln befüllen, die Sie später (noch ein­mal) lesen möcht­en.

Eine ansprechende Darstel­lung von Tex­ten und mul­ti­me­di­alen Inhal­ten in einem neuen, mod­er­nen Design.

Die wichtig­sten aktuellen The­men sehen Sie auf der Start­seite promi­nent präsen­tiert mit Infor­ma­tio­nen über The­ma, Ort und Autor auf den ersten Blick.

Und unsere Texte bein­hal­ten promi­nente Buch­staben aus Funk und Fernse­hen. Hm, das soll­ten doch irgend­wie auch die The­men­wel­ten bieten, die damit wohl gescheit­ert sind, und nun ver­suchen sie das­selbe in grün auf der Haupt­seite.

Sie haben die Möglichkeit, einzelne Fotos in den Foto­streck­en zu bew­erten.

Ein Pro­fil­bere­ich gibt Ihnen einen Überblick über Ihre per­sön­lichen (Login-) Dat­en und über Infor­ma­tio­nen zu Ihrem Abon­nement.

Wahnsinn. Die hauen aber einen raus. Na gut. Wieso ste­ht in der Zeitung denn nicht, was das kosten soll? So viel Angst vor den eige­nen Ansprüchen? Die NOZ verkauft sowas für 6,90€, die WN für 9,90€. Und wenn man auf dieser Seite mal die Wer­be­ban­ner freis­chal­tet, sieht man, dass das wohl 14,90€ kosten soll.

Die Entwick­lung der Web­seite basiert auf ein­er zeit­gemäßen tech­nis­chen Infra­struk­tur und bein­hal­tet alle notwendi­gen Sicher­heits­maß­nahmen für Her­aus­ge­ber und Nutzer*innen.

Tja, da hätte ich was zu sagen, tue ich aber erst später. Und so ein Ange­bot ist wirk­lich ein ade­quater Auf­mach­er eines Lokalteils? Ich lasse lieber den Her­rn des Haus­es sprechen:

Viele find­en ihre Inhalte wertvoll, weil sie inter­essieren sollen, und nicht, weil sie wirk­lich nachge­fragt wer­den …

Weiterlesen

Zitate für Dummies (37)

Zum zweit­en Mal dabei: Der englis­che Dichter­fürst mit

Wir denken sel­ten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.“

William Shake­speare (getauft 1564 – 1616), englis­ch­er Dra­matik­er, Lyrik­er und Schaus­piel­er

Na, das war aber eine lange Taufe! Und was sagt der Zitat­forschung-Blog dazu?

Die Zuschrei­bung dieses Zitats an William Shake­speare kann nur irrtüm­lich passiert sein.

Weiterlesen

Zitate für Dummies (36)

Ich hätte ja jet­zt gedacht, Goethe wäre schon öfter in dieser nicht enden wol­len­den Rei­he von Falschz­i­tat­en der IVZ vorgekom­men, ist aber erst das zweite Mal:

Med­i­ta­tion bringt uns in Berührung mit dem, was die Welt im Inner­sten zusam­men­hält.“

Johann Wolf­gang von Goethe (1749 – 1832), deutsch­er Dichter

Weiterlesen

Jammerabo

Ein Abon­nement der IVZ kostet ab Juli stolze 43,90€. Und woran liegt es?

Die Preisan­pas­sung in schwieri­gen Zeit­en ist vornehm­lich reduzierten Werbe­märk­ten und der Umset­zung des Min­dest­lohnge­set­zes geschuldet.

Die heulen seit 5 Jahren darüber, dass sie die Zeitungs­boten vernün­ftig bezahlen müssen und dass, obwohl

Zur Sicherung der bun­desweit­en Ver­sorgung mit Presseerzeug­nis­sen für alle Haushalte – in Stadt und Land gle­icher­maßen – (…) bei Mini­jobs von Zeitungszustel­lerin­nen und Zeitungszustellern der Beitrag zur Renten­ver­sicherung, den die Arbeit­ge­berin­nen und Arbeit­ge­ber zu tra­gen haben, befris­tet für die Dauer von fünf Jahren bis zum 31. Dezem­ber 2022, von 15 auf fünf Prozent abge­senkt

wird. Das spart 45€ im Monat pro Zeitungsaussteller.

Weiterlesen

Zitate für Dummies (34)

Mal ein mir neues Falschz­i­tat heute in der IVZ:

Jed­er ist ein Genie! Doch wenn Du einen Fisch danach­beurteilst, ob er auf einen Baum klet­tern kann, wird ersein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“

Albert Ein­stein (1879 –1955), Physik­er

Auf dieser Seite gibt es weit­ere Zitate, die Ein­stein nie gesagt hat.

Weiterlesen

Zitate für Dummies (33)

Das falschz­i­tierende Rumge­copy­und­paste geht heute in der IVZ munter weit­er:

Je schön­er und voller die Erin­nerung, desto schw­er­er ist die Tren­nung. Aber die Dankbarkeit ver­wan­delt die Erin­nerung in eine stille Freude.“

Diet­rich Bon­ho­ef­fer (1906 – 1945), lutherisch­er The­ologe

Nur im Orig­i­nal wird der eigentliche Gedanke deut­lich:

Es gibt nichts, was uns die Abwe­sen­heit eines uns lieben Men­schen erset­zen kann und man soll das auch gar­nicht ver­suchen; man muß es ein­fach aushal­ten und durch­hal­ten; das klingt zunächst sehr hart, aber es ist doch zugle­ich ein großer Trost; denn indem die Lücke wirk­lich unaus­ge­füllt bleibt, bleibt man durch sie miteinan­der ver­bun­den. Es ist verkehrt, wenn man sagt, Gott füllt die Lücke aus; er füllt sie gar­nicht aus, son­dern er hält sie vielmehr ger­ade unaus­ge­füllt, und hil­ft uns dadurch, unsere echte Gemein­schaft – wenn auch unter Schmerzen – zu bewahren. Fern­er je schön­er und voller die Erin­nerun­gen, desto schw­er­er die Tren­nung.

Aber die Dankbarkeit ver­wan­delt die Qual der Erin­nerung in eine stille Freude. Man trägt das ver­gan­gene Schöne nicht wie einen Stachel, son­dern wie ein kost­bares Geschenk in sich.

Weiterlesen

Zitate für Dummies (32)

Heute ist mal wieder blindes Copy&Pasten in der IVZ ange­sagt:

Ver­trauen ist eine Oase des Herzens, die von der Karawane des Denkens nie erre­icht wird.“

Khalil Gibran (1883 – 1931), libane­sisch-amerikanis­ch­er Maler, Philosoph, Dichter

Kor­rekt:

Faith is an oasis in the heart which will nev­er be reached by the car­a­van of think­ing.

Weiterlesen
1 2 3 15