Zugunglück in Laggenbeck fordert zwei Todesopfer

Aus noch unklaren Grün­den hat sich gegen Mit­tag der Anhänger des Trak­tors gelöst und blieb auf den Schienen auf einem beschrank­ten Bah­nüber­gang am Fuch­sweg ste­hen. Ein Zug der West­falen­bahn kon­nte hier­auf nicht mehr rechtzeit­ig reagieren und prallte auf den Anhänger.

Auf der Pressekon­ferenz im Feuer­wehrg­eräte­haus an der Alsted­der Straß teilte Ober­staat­san­wältin Vogel­sang von der Staat­san­waltschaft Mün­ster mit, dass es zwei Tote gegeben habe und es sich um den Lok­führer und eine Frau han­delt. Es gibt 6 Schw­erver­let­zte und 35 weit­ere Betrof­fene.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.