Als Deutschland das Völkerrecht brach

Bezo­gen auf Deutsch­land ist ja neben der merk­würdi­gen Rus­s­land in Schutz nehmenden Hal­tung der deutschen Wirtschaft und viel­er link­er Poli­tik­er die Rolle Ger­hard Schröders, einem der weni­gen Fre­unde Putins unter Europas Staatsmän­nern, merk­würdig. Inzwis­chen erk­lärt er, wieso er nicht auf Putin ein­wirkt:

Er selb­st habe als Kan­zler beim Jugoslaw­ien-Kon­flikt eben­falls gegen das Völk­er­recht ver­stoßen. “Da haben wir unsere Flugzeuge (…) nach Ser­bi­en geschickt, und die haben zusam­men mit der Nato einen sou­verä­nen Staat gebombt — ohne dass es einen Sicher­heit­srats­beschluss gegeben hätte.” Insofern sei er mit dem erhobe­nen Zeigefin­ger vor­sichtig, betonte Schröder.

Keine weit­eren Fra­gen mehr, euer Ehren.

Weiterlesen