Neu im Bücherschrank (136): Esther Vilar – Der dressierte Mann


Esther Vilar ist schon etwas in Vergessen­heit ger­at­en, war aber in den 1970er Jahren dur­chaus bekan­nt für diesen Schinken, in dem sie behauptet, nicht die Frau werde durch den Mann unter­drückt, son­dern der Mann durch die Frau. Ein merk­würdi­ges Mei­n­ungs­machebuch ein­er anderen Zeit.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.