Jenas wer?

Dajenasmichaelalban

s Lokalzeitungs­jahr fängt ja schon wieder gut an mit dem pan­nig­sten Namen­falschschreiber seit Erich Weißel (Vielle­icht sollte man auch mal fes­thal­ten, was die merk­würdig­sten Buch­stabenkom­bi­na­tio­nen für beschriebene Per­so­n­en seit­ens des Käse­blatts so sind):
Weiterlesen

Neu im Bücherschrank (106): Stefan Zweig — Schachnovelle

IMG_0250

Ich habe mir ja schon ein paar Mal sagen lassen, dass die Schachnov­el­le mit­tler­weile des Öfteren Schullek­türe ist und dementsprechend ungeliebt bei betrof­fe­nen Schülern. Das ist etwas schade, weil ich die Lek­türe als sehr angenehm in Erin­nerung habe. Sie behan­delt das Aufeinan­dertr­e­f­fen zweier Schachspiel­er, von denen ein­er ein eiskalter, jün­ger­er Profi ist und der andere ein gebroch­en­er, älter­er Mann, der dem Profi allerd­ings über­raschen­der Weise die Stirn bieten kann.

Für sehr empfehlenswert halte ich auch die Ver­fil­mung mit Curd Jür­gens und Mario Adorf:

Weiterlesen

Neu im Bücherschrank (97): Scott Turow — So wahr mir Geld helfe

Auch dieser lesenswerte Finanzthriller ist schon vor ein paar Wochen im Büch­er­schrank gelandet:
turowgeldhelfe


Mein Lieblingsz­i­tat hier­aus ist nach wie vor:

Wer sich heute noch fortwährend sel­ber auf die Schul­ter klopft, weil die Roten auf dem Müll­haufen der Geschichte gelandet sind, wird über die eigentlichen Sieger erst dann nach­denken, wenn Coca-Cola einen Sitz in der UNO beansprucht.

Weiterlesen