• Kana­da: Pay­Pal sper­rt Kon­to wegen Zeitungsar­tikel über Flüchtlinge “Pay­pal reagiert auf­grund von Vor­gaben des US-Finanzmin­is­teri­ums aller­gisch, wenn im Betr­e­ff ein­er Zahlung Syrien erwäh­nt wird.”
  • Stein­meier: Poli­tik ohne Skru­pel “Stein­meier hat den Date­naus­tausch zwis­chen BND und NSA im Jahr 2002 als Kan­zler­amtsmin­is­ter abge­seg­net. Als er später im NSA-Unter­suchungsauss­chuss zum The­ma aus­sagen muss, erin­nert er sich an nichts. Stein­meier soll 2004 als Kan­zler­amtsmin­is­ter die Oper­a­tion Eikon­al gebil­ligt haben. Bei dieser Oper­a­tion wurde der NSA Zugang zum Inter­net­knoten DE-CIX gewährt. Recherchen von Süd­deutsch­er Zeitung, WDR und NDR belegten den Skan­dal, bei dem massen­haft Grun­drechte ver­let­zt wur­den.”
  • Willi Win­kler: Oben ohne Kann mir mal jemand sagen, was aus dem Feuil­leton der Süd­deutschen gewor­den ist? Willi Win­kler kanzelt da ohne eine gute Begrün­dung zu geben Sat­ur­day Night Live abso­lut unter Niveau ab, indem er die geniale Darstel­lung von Melis­sa McCarthy als aggres­sivem, wirre Regeln auf­stel­len­den und unl­o­gisch darherre­den­den Sean Spicer, die diesen im Amt ger­ade gän­zlich unmöglich macht, völ­lig verken­nt:

    Die trau­rige Wahrheit aber ist, dass es den Come­di­ans bei all dem Beifall, den sie mit ihren Trump-Trav­es­tien von den aufrecht­en Trump-Geg­n­ern ein­heim­sen, am wenig­sten gelingt, Trump ern­sthaft zuzuset­zen.

    Deswe­gen reagiert Trump auch so:

    Trump has con­tin­ued tweet­ing his dis­plea­sure with the show in Novem­ber, Decem­ber and Jan­u­ary, say­ing “Total­ly biased, not fun­ny and the Bald­win imper­son­ation just can’t get any worse.” and “NBC­News is bad but Sat­ur­day Night Live is the worst of NBC. Not fun­ny, cast is ter­ri­ble, always a com­plete hit job. Real­ly bad tele­vi­sion!”.

    Und auch McCarthy ist für Trum dur­chaus ein Ärg­er­nis:

    Politi­co report­ed sources close to Trump say­ing that it was “Spicer’s por­tray­al by a woman that was most prob­lem­at­ic in the president’s eyes.”

    Es ist nicht mehr anre­gend, die Süd­deutsche zu lesen, wenn sie so nicht auf der Höhe ist, und das finde ich schon schade.