DSCF1838

Da die Pfar­rkirche St. Lud­wig ger­ade ren­oviert wird, weicht man heute zum ersten Mal ins Pfar­rzen­trum aus:

Bei den Arbeit­en in der Kirche hat­te man zuvor alte Aus­malun­gen gefun­den:

Wir fah’rn ins Bock­e­tal
da gibt’s Wachold­er (noch Hold­er)
und wo’s Wachold­er (noch Hold­er) gibt
da ist es schön (so schön)

Am Mon­tag fahr’n zum ersten Mal (wieder mal)
Opa mit der Oma (Mut­ter mit dem Vat­ter) fah’n ins Bock­e­tal
Bock­e­tal ist wun­der­schön
kann man gut spatzieren gehn

Wir fah’rn ins Bock­e­tal
da gibt’s Wachold­er (noch Hold­er)
und wo’s Wachold­er gibt
da ist es schön (so schön)

Am Dien­stag fahr’n zum zweit­en Mal

[Unter­schiedliche Weisen in Klam­mern berück­sichtigt]

Vor einiger Zeit sind in Deutsch­land Tests einge­führt wor­den für ein­wan­der­willige Aus­län­der. Da muss man so berühmte Kun­st­stücke wieder­erken­nen, alle Bun­deslän­der aufzählen oder einen Artikel aus dem Wirtschaft­steil der FAZ lesen und wiedergeben.

Ich bin inzwis­chen aber auch dafür, die Neuankömm­linge auf deutsche Schrul­ligkeit­en hinzuweisen. Fol­gen­des soll­ten sie sich mal ange­se­hen haben, soll­ten ver­suchen zu beschreiben, worin das Prob­lem liegt und ob sie die Sache ernst nehmen kön­nen:

Die Umstände sind fol­gende: Es gibt bish­er keine ohne weit­eres zuge­lassene Smart-Taxis in Deutsch­land. Es gibt allerd­ings einen Taxi-Unternehmer, der Smart-Taxis hat. Und obwohl bei 70% der Tax­i­fahrten in Deutsch­land jew­eils nur eine Per­son befördert wird, kön­nen immer noch nicht Smarts als Taxis ver­wen­det wer­den.

Warum?

Weil in Deutsch­land Taxis an der recht­en Seite zwei Türen haben müssen. Hat der Smart nicht. Doch der Taxi-Unternehmer ließ nicht lock­er und baute an die recht­en Seit­en sein­er Smarts bes­tim­mungskon­forme, aber funk­tion­slose Zusatztüren ein.

Ob’s geholfen hat? Hier ent­lang (2. Video in der Leiste).

Ein Alba­tros (152 134) am her­rlich schö­nen Mor­gen vom 11.10.10 in Ibben­büren Esch.
Heute sollte laut Lokvorschau ein Alba­tros in Ibben­büren Esch starten. Zuvor kam mir noch in Ibben­büren die 185 207 vor die Linse. Danach ging es direkt nach Esch um zuschauen ob wirk­lich ein Alba­tros dort noch ste­ht. Angekom­men stand 152 134 aufge­bügelt herum, der Sonen­schutz war noch bis ganz unten her­runter gezo­gen. Nach 2 Minuten machte sie ein­er hoch und der Alba­tros kam langsam an mir vor­bei.
Für das 2 Video musste sog­ar mein Roller als Sta­tiv benutzt wer­den. 😉

Ich habe einen inter­es­san­ten Anruf von der Lokalzeitung erhal­ten, der ich diesen Blog­a­r­tikel geschickt habe.

Lokalblatt: Hal­lo. Wir haben da noch ein, zwei Sachen zu ihrem Artikel.

Ich: Aha.

Lokalblatt: Sie beziehen sich da auch auf die Mün­ster­sche Zeitung. Wir wür­den das gerne raus­nehmen.

Ich: ???

Lokalblatt: Die kriegen wir hier ja nicht. Das haben unsere Leser nicht gele­sen.

Ich: Ste­ht alles im Inter­net.

Lokalblatt: Ja, nee. Also, wir haben das schon mal für Sie umgeschrieben, dass das alles raus­fällt.

Ich: Dann möchte ich nicht, dass das veröf­fentlicht wird.

Lokalblatt: Okaaaaaaaaaaaay?!!

Lokalblatt: Ja, dann tschüß.

Ich: Tschüß.

Das, was da raus­fällt, wozu man auch nur noch mein ‘Okay’ haben wollte, müsste unge­fähr der halbe Artikel sein und würde einen ganz anderen Ein­druck beim Leser erweck­en, da ich das Übrigge­bliebene schon geschrieben habe. Und das nur, weil dem Blatt der Begriff Mün­ster­sche Zeitung nicht passt. Nee, danke.

am 08.10.2010 von unter 4530 abgelegt. | Kommentar schreiben

Seite 1 von 212